BMI (Body Mass Index) Rechner

Der BMI = Body Mass Index (auch Quetelet Index genannt) ist ein Messwert basierend auf Gewicht und Größe einer Person. Obwohl der BMI keine eigentlicher Messwert des Anteils an Körperfett ist, wird er doch zur Schätzung eines "gesunden" Körpergewichts in Abhängigkeit zur Körpergröße herangezogen. Aufgrund der sehr einfachen Kalkulation ist der BMI das am weitesten verbreitete Diagnosewerkzeug zur Identifizierung von Gewichtsproblemen - man kann feststellen, ob eine Person untergewichtig, normalgewichtig, übergewichtig oder fett ist.

Der BMI wurde zwischen 1830 und 1850 von dem Belgier Adolphe Quetelet "erfunden" und errechnet sich, indem das Körpergewicht (in Kilogramm) einer Person durch seine/ihre Körpergröße (in Meter) hoch zwei geteilt wird:

BMI Formel

Das individuelle Ergebnis unterteilt sich wie folgt:
Untergewichtig = BMI <18.5
Normalgewichtig= BMI 18.5–24.9
Übergewichtig = BMI 25–29.9
Schwer übergewichtig = BMI von 30 oder mehr

Man kann davon ausgehen, dass eine erwachsene Person zu viel Körperfett hat, wenn der BMI über 25 liegt, obwohl auch andere Faktoren, wie z.B. Muskelmasse, sich auf den BMI auswirken. Die Weltgesundheitsorganisation WHO betrachtet einen BMI von unter 18.5 als einen Indikator für Unterernährung oder Ernährungsstörungen. Diese BMI-Werte gelten als statistische Werte für gesunde Erwachsene.

Hier können Sie Ihren BMI berechnen:

[kg]
[cm]

 

Body Mass Index
(Bild-Quelle: Thomas Steiner)

 

BMI für Kinder sowie für Ältere

Für Kinder sowie für Ältere werden andere Parameter herangezogen:

BMI für Kinder
Der BMI für Kinder orientiert sich an der selben Kalkulation wie für Erwachsene, wobei allerdings die Vergleichswerte anderer Kinder des gleichen Alters miteinander verglichen werden. Anstatt Grenzen für Unter- und Übergewicht zu definieren, wird beim BMI für Kinder der Durchschnittswert einer Gruppe mit gleichem Alter und Geschlecht genommen (Perzentile).
Die unterschiedliche Berechnung des BMI für Kinder hat die Tatsache zur Ursache, dass die Menge des Körperfetts sich ändert wenn man älter wird, und dass die Menge an Körperfett zwischen Mädchen und Jungs variiert. (Weiterführende Informationen: Berechnung und Tabelle BMI Kinder)

BMI für Ältere Menschen
Ältere Menschen haben durchschnittlich einen höheren Anteil an Körperfett als jüngere - die Beziehung zwischen dem Gewicht und der Gesundheit ist im Alter eine andere als bei jungen Menschen. Auch nimmt die Körpergröße im Laufe des Lebens ab, und für manch einen mag etwas mehr Körperfett im Alter der Gesundheit sogar zuträglich sein.
Je älter ein Mensch also wird, desto ungenauer wird auch der BMI für ältere Menschen - gilt für junge Menschen ein BMI von 20 - 25 als normal, so wird ab einem Alter von 65 Jahren der Normbereich mit 24 - 29 festgelegt. Sind Sie über 65 und liegt ihr BMI über diesem Bereich, gelten Sie als übergewichtig.

Buch-Tipps:

Atkins 28 Tage Abnehm-Programm




101 Atkins Rezepte

Sponsoren: